Kennen Sie schon…? Tomate Trixi

Kennen Sie schon…? Tomate Trixi

Das satte Rot der Trixi-Tomate lädt dazu ein, die kleinen Früchtchen sofort zu probieren. Und man wird nicht enttäuscht: Der süße, aromatische Geschmack ist einfach nur herrlich, bei voller Reife wird das Aroma sehr schön fruchtig. Durch die eher feste Haut lässt sich Trixi zudem auch sehr gut lagern. Ein perfekter Snack für Zwischendurch, aber auch hervorragend für Salate, Soßen, als Rohkost, Backtomate, Spieße, Deko und zu Pasta.

 

Basilikumspätzle mit gebratenen Trixi-Tomaten

Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

500 g Dinkelmehl

50 – 100 ml Mineralwasser

4 Eier

½ Bund Basilikum

4 EL Olivenöl plus Öl für die Pfanne

250 g Trixi-Tomaten

1 Mozzarella

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Aus Basilikumblättern, Olivenöl und Salz mit einem Pürierstab ein feines Pesto zubereiten.

Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen.

In der Zwischenzeit Mehl, Sprudel, Eier, Salz und das Pesto zu einem glatten Teig rühren.   Der Teig sollte etwas zäh und geschmeidig sein, deshalb mit zusätzlichem Sprudel oder Mehl je nach Beschaffenheit ausgleichen.

In das kochende Wasser Salz geben und von Hand geschabte Spätzle oder mit einer Spätzlemaschine Teig ins Wasser drücken, umrühren und wenn sie an die Oberfläche kommen ins kalte Wasser geben, damit sie nicht aneinander kleben.

Tomaten halbieren, Mozzarella in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne Olivenöl warm werden lassen, die Tomaten 1 -2 Minuten darin schwenken, die Spätzle und den Mozzarella untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort genießen.

Wer einen kräftigen Geschmack haben möchte, der kann nach Belieben noch Basilikumblätter hinzufügen.

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.